Personen

Fachbereichsleitung 

 

 

Univ.Prof. Mag. Dr. Rudolf Giffinger
Fachliche Interessen

Theorie der kleinräumigen Stadtentwicklung, Segregation und Integration, Gentrifikation und benachteiligte Stadtteilgebiete (Sub-)Urbanisierung und Metropolenbildung, Strategien/Konzepte der Stadtentwicklungspolitik und –planung

Städtewettbewerb und Wettbewerbsfähigkeit von Städten

Theorie der Regionalentwicklung: Infrastrukturausbau und Regionalentwicklung in der EU; Strategien zur Regionalentwicklung in peripheren und unterentwickelten Regionen

Methoden und Modelle in der Regionalanalyse

 
Aufgaben

Forschungstätigkeit: eigenständig bzw. Kooperation in interdisziplinären und internationalen Arbeitsgruppen zu politik- und planungsrelevanten Fragen der Stadt- und Regionalentwicklung, Projekte zur Stadtentwicklungsplanung

 Lehrtätigkeit: Methoden der Regionalanalyse und Standortbewertung; Einführung in die Regionalwissenschaft; Regional- und Strukturpolitik; Städtewettbewerb und Stadtmarketing, Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik; Migration und Integration; Siedlungs- und Regionalentwicklung in Zentraleuropa
Herausgabe der Zeitschrift ‚FORUM Raumplanung’, Betreuung der Schriftenreihe 'Wiener Beiträge zur Regionalwissenschaft'
 
Funktionen
Seit Dezember 2006: Leiter des Fachbereichs ‚Stadt- und Regionalforschung’

Seit 2005: Leiter des Arbeitsbereichs ‚Europäische Raumentwicklung’ an der TU Wien

Bis 2006: Mittelbauvertreter im Fakultätsrat Von 1992 bis 2002: Sprecher und Mitglied im Arbeitskreis für Theorie und Quantitative Methoden in der Geographie

Seit 2004: Vorsitzender des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Raumplanung (ÖGR)
Seit 2002: Korrespondierendes Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung in Hannover (ARL)

Seit 1999: Mitglied der EAG Mittel- und Südosteuropa und Leiter der ARL - Arbeitsgruppe 'Wettbewerb der Städte: Chancen und Risken der Kooperation'
 
Publikationen

Publikationsliste (Link zur Publikationsdatenbank der TU Wien)
 
Kontakt
Tel: (01) 58801 280233
Homepage

© 2006 Hans Kramar, letzte Änderung am 30│03│16.