Forschung

Forschungsfelder

 

   
(A) Kleinräumige Analyse von Stadtstrukturen und Stadtentwicklungsprozessen
Ein traditionell wichtiger Forschungsbereich ist die kleinräumige Analyse von Stadtentwicklungsprozessen, bei der die Spezialisierung und räumliche Verteilung von bestimmten Aktivitäten in der Stadt untersucht wird. Neben allgemeinen Trends (Suburbanisierung, Zentralisierung, dezentrale Kon-zentration,…) gilt das Hauptaugenmerk dabei dem sozialen, demograph-ischen und ökonomischen Strukturwandel und den damit verbundenen Segregations-, Verlagerungs- und Verdrängungsprozessen. Auch Fragen zu Grundstücksmarkt, Wohnungswirtschaft und Immobilienpreisen werden eingehend behandelt.
 
(B) Stadtsysteme und Städtehierarchien
In einer zweiten Forschungsperspektive werden Städte und Stadtregionen hinsichtlich ihrer Position in europäischen bzw. globalen Stadtsystemen und Städtehierarchien untersucht. In diesem noch relativ jungen Forschungsfeld werden die wesentlichen Faktoren der Wettbewerbs-fähigkeit sowie die spezifischen Stärken und Schwächen ausgesuchter Städte ermittelt. Dadurch sollen Strategien zur Spezialisierung und Stärkung des territorialen Kapitals herausgearbeitet und mögliche Kooperationsfelder konkurrierender Städte auf politischer, planerischer und wirtschaftlicher Ebene aufgezeigt werden.
 
(C) Treibende Kräfte der Regionalentwicklung
Der dritte Forschungsschwerpunkt befasst sich mit den treibenden Kräften der Entwicklung von Regionen. Dabei werden nicht nur bestehende Disparitäten vor dem Hintergrund des Ziels der territorialen Kohäsion analysiert, sondern auch deren Ursachen hinterfragt, um konkrete Ansatzpunkte für regionalpolitische Interventionen zu erhalten. So wird etwa der Zusammenhang von Verkehrsinfrastruktur, Erreichbarkeit und regionaler Wirtschaftsentwicklung untersucht und zur Abschätzung ökonomischer Effekte von geplanten Verkehrsprojekten verwendet. Besondere Beachtung findet auch der Bereich Forschung, technologische Entwicklung und Innovation sowohl in seiner räumlichen Dimension als auch hinsichtlich seiner regionalwirtschaftlichen Bedeutung.
 
Aktuelle Forschungsthemen (Auswahl)

Siedlungsentwicklung
Innovation im Raum
Städterankings

Wettbewerbsfähigkeit, Positionierung und Territoriales Kapital

Grundstücksmarkt, Wohnungswirtschaft und Immobilienbewertung

Europäische Regionalpolitik

Innovative Milieus

Wettbewerb der Städte

Polyzentrismus und Stadtsysteme

Kleinräumige Stadtentwicklung und Segregation

Alterung der Bausubstanz und Stadterneuerung

Simulation von Wirkungen entwicklungspolitischer Maßnahmen

Fremdenverkehr, Freizeit und Mobilität

Flächennutzung, Infrastruktur, Verkehr
In diesen Problemfeldern werden siedlungsbezogene, politik- und planungsorientierte Theorien und Methoden der empirischen Sozialforschung sowie Technologien von Geographischen Informationssystemen (GIS) verknüpft. Die Forschungsarbeiten sind vielfach das Produkt der Zusammenarbeit mit Ämtern der planenden Verwaltung auf Gemeinde-, Landes-, Bundes- und EU-Ebene sowie anderen planungsrelevanten Akteuren.

© 2006 Hans Kramar, letzte Änderung am 16│10│09.